Astheim

Astheim ist der größte Stadtteil von Volkach mit ca. 800 Einwohnern. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 906 n. Chr. Schon seit jeher hat Astheim durch die Lage am Main das Fischereirecht. Die Astheimer hatten auch bis zum Bau der Mainbrücke das Fährrecht über den Main nach Volkach. Auch Wein und Obstanbau sind eine Erwerbsgrundlage.
Die Weinlage Astheimer Karthäuser (ca. 55 ha) ist benannt nach dem Astheimer Kartäuserkloster "pons mariae".

 

Weitere Infos zum Download: Unser Astheimer Ortsflyer

 

Sehenswürdigkeiten

Astheim liegt zentral an der bekannten Volkacher Mainschleife. Zwischen Astheim und dem Weinort Escherndorf liegt die Vogelsburg und die Aussichtsplatttform Terroir F.  Von dort hat man einen herrlichen Ausblick auf die Volkacher Mainschleife.
Der Spaziergang über den wohl einmaligen Quittenlehrpfad ist sehr lehrreich und malerisch. In Astheim befindet sich der Bahnhof der Mainschleifenbahn.
Die Astheimer Winzer bieten hervorragende Frankenweine zur Verkostung an. Besuchen Sie die Winzerbetriebe und geniessen Sie z. B. junge, frische unkomplizierte Weine aus den Astheimer Weinbergen.

Das Astheimer Wahrzeichen: Kartause Marienbrück

Kartause Marienbrück - heute Museum für christliche Bildgeschichte
1409 stiftete Erkinger von Seinsheim das Kloster, 1603 erfolgte der Bau von Kirche und Priorat. Durch die Säkularisierung (1803) erfolgte  die Auflösung des klösterlichen Lebens, sowie Abbruch von Zellen, Kreuzgang und Kapitelhaus. Die sehenswerte Kirche und das Priorat blieben erhalten. Seit Juni 1999 ist das Kloster ein Museum des Bistums Würzburg.

Astheimer Wein(fest)abend *

Samstag 25. Juni 2022

Feiern im fränkischen Weinland. „Als Gast kommen und als Freund gehen“. Unter diesem Motto lädt Astheim zu einem Weinabend  in den Innenhof der Kartause Astheim ein. Dieser einmalige Festplatz im Innenhof vom Kartäuserkloster Mariaebrück bildet eine idyllische Kulisse und übt einen speziellen Reiz aus. Lassen Sie sich von der Gastfreundschaft und der Feststimmung verzaubern.
Die Astheimer Festgemeinschaft, dieses Jahr bestehend aus der Feuerwehr, der DJK sowie dem Verein für Wein-, Obst-, Gartenbau und Landespflege sowie die Astheimer Weinprinzessin Elena und die Symbolfigur Kartäusermönch Leo freuen sich nach 2 Jahren Pause wieder gemeinsam  mit ihnen zu feiern.

Mit fränkischen Spezialitäten, hervorragenden Weinen von Weinbau Johannes Büttner und Weingut Menz aus Astheim sowie der Winzergemeinschaft Franken ist kulinarischer Genuss garantiert.

Für die Stimmung sorgt am Abend die Band G–String. Die besten Rocksongs aus 40 Jahren akustisch neu interpretiert - echt, handgemacht und mit viel Groove. Die Musikauswahl reicht von gefühlvollen Balladen bis zu Hardrock-Klassikern mit vielen bekannten Songs, die man sonst kaum live erleben darf - und schon gar nicht als Akustikversion. Der herausragende Leadgesang und der dreistimmige Chor trägt zum gelungenen Liveerlebnis bei und zaubert die großen Rocklegenden auf die heimische Bühne.

Der Eintritt ist  frei!
Beginn: 17.00 Uhr
ab 19.00 Uhr spielt G-String
Tischreservierungen: ab 8 Personen, senden Sie eine E-Mail an: info@astheim-main.de

Astheim freut sich auf Sie!