Die Kirchengemeinde Astheim und die DJK Astheim freuen sich auf Ihren Besuch der Kirchweih am Sonntag den 25, September in Astheim.

Es wir auf dem Sportplatzgelände den ganzen Tag gefeiert.

Danke es war ein schönes Fest -Wir freuen uns auf  2017!

Danke an alle Helfer/innen und Gäste, die mit uns das 2016er Astheimer Kartäuserweinfest gefeiert haben. Es waren schöne drei Tage: Lasershow, Chormusik, gute Bands, leckeres Essen und feine Weine. Der Weinfestabschluss mit G-String war toll. Hier einige Impressionen unseres Weinfestes. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen auf dem Kartäuserweinfest 2017! :-)

Herzlich Willkommen auf der Homepage von Astheim am Main

 

Astheim ist der größte Stadtteil von Volkach mit ca. 800 Einwohnern. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 906 n. Chr. Schon seit jeher hat Astheim durch die Lage am Main das Fischereirecht. Die Astheimer hatten auch bis zum Bau der Mainbrücke das Fährrecht über den Main nach Volkach. Auch Wein und Obstanbau sind eine Erwerbsgrundlage.

Die Weinlage Astheimer Karthäuser (ca. 55 ha) ist benannt nach dem Astheimer Kartäuserkloster "pons mariae".

 

Astheim liegt zentral an der bekannten Volkacher Mainschleife. Zwischen Astheim und dem Weinort Escherndorf liegt die Vogelsburg und die Aussichtsplatttform Terroir F.  Von dort hat man einen herrlichen Ausblick auf die Volkacher Mainschleife.

Der Spaziergang über den wohl einmaligen Quittenlehrpfad ist sehr lehrreich und malerisch. In Astheim befindet sich der Bahnhof der Mainschleifenbahn.

Die Astheimer Winzer bieten hervorragende Frankenweine zur Verkostung an. Besuchen Sie die Winzerbetriebe und geniessen Sie z. B. junge, frische unkomplizierte Weine aus den Astheimer Weinbergen.

Natürlich liegt auch ein Besuch vom Astheimer Wahrzeichen nahe:

Kartause Marienbrück – heute Museum für christliche Bildgeschichte
1409 stiftete Erkinger von Seinsheim das Kloster, 1603 erfolgte der Bau von Kirche und Priorat. Durch die Säkularisierung (1803) erfolgte die Auflösung des klösterlichen Lebens, sowie Abbruch von Zellen, Kreuzgang und Kapitelhaus. Die sehenswerte Kirche und das Priorat blieben erhalten. Seit Juni 1999 ist das Kloster ein Museum des Bistums Würzburg.

Im malerischen Klosterinnenhof findet jedes Jahr Ende Juni das Astheimer Weinfest statt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Festgemeinschaft Astheimer Vereine